Vor seinem Comeback am Sonntag war Dennis Frohn in den letzten Spielen vor dem Corona-Lockdown im März 2020 für das Bezirksliga-Team des ETuS/DJK Schwerte am Ball, hier im Lokalduell gegen den VfL Schwerte. © Bernd Paulitschke
Fußball-Bezirksliga

Comeback eines Vollblutstürmers: „Fluppe“ Frohn weiß immer noch, wo das Tor steht

Von der Bezirksliga-Bühne hatte er sich eigentlich schon verabschiedet. Aber er ist einfach nicht kaputt zu kriegen, Oder anders gesagt: Dennis „Fluppe“ Frohn ist wieder da.

Mit einem 9:1-Schützenfest hat der ETuS/DJK Schwerte am Sonntag bei der zweiten Mannschaft des Lüner SV, die sich in einer nicht-ligatauglichen Verfassung präsentierte, seine ersten drei Auswärtspunkte der Bezirksliga-Saison 2021/22 eingefahren – ein bemerkenswertes Ergebnis. Kaum weniger bemerkenswert: Dennis Frohn, rund 15 Jahre lang ein Stürmer mit eingebauter Torgarantie, feierte sein Comeback in der „Ersten“ – und das gleich mit zwei Toren.

Auflösungserscheinungen beim Gegner

„Vielleicht finden sie ja in der Winterpause neue Leute“

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.