Leichtathletik

30 Mal Deutsche Meisterin: Runder Geburtstag einer Schwerter Titelsammlerin

22 deutsche Meisterschaften unter freiem Himmel und acht nationale Titelgewinne in der Halle - so oft wie diese Schwerterin hat wohl kaum jemand ganz oben auf dem Siegertreppchen gestanden.
Die Medaillensammlung einer Schwerterin ist beachtlich. © picture alliance/dpa

Satte 30 deutsche Meistertitel geholt zu haben – wer kann das schon von sich behaupten? In Schwerte aber gibt es eine solche Sportlerin, die zwischen 2005 und 2019 in vier verschiedenen Leichtathletik-Disziplinen 8 Mal in der Halle und 22 Mal unter freiem Himmel die nationalen Titelkämpfe in ihrer Altersklasse für sich entscheiden konnte. Am Sonntag (18. April) wird sie 80 Jahre jung.

Die Rede ist von Brunhilde Kern, Titelsammlerin der Behindertensportgemeinschaft Schwerte. Jahr für Jahr räumte sich bei den Deutschen Meisterschaften kräftig ab – zunächst im Diskuswurf und im Kugelstoß, später kamen noch Speerwurf und Standweitsprung hinzu.

Brunhilde Kern in Aktion: Der Speerwurf ist nur eine von vier Disziplinen, in denen die Senioren-Leichtathletin reichlich deutsche Meistertitel gesammelt hat. An diesem Sonntag wird Brunhilde Kern 80 Jahre jung. © Manuela Schwerte © Manuela Schwerte

Nur allzu gerne würde Brunhilde Kern ihre umfangreiche Medaillensammlung in ein paar Wochen noch erweitern. Doch ob die „Deutschen“ im saarländischen Püttlingen wie geplant Mitte Juni stattfinden werden, steht in den Sternen. „Ich glaube es eher nicht“, sagt Brunhilde Kern. Schon im Vorjahr waren die Deutschen Meisterschaften der Para-Leichtathleten dem Coronavirus zum Opfer gefallen.

Doch Brunhilde Kern will sich nicht unterkriegen lassen – ein Karriereende scheint noch nicht in Sicht. „Okay, der Rücken macht manchmal ein bisschen Mucken. Aber das geht schon – solange ich kann, werde ich weitermachen“, sagt die rüstige Seniorin voller Tatendrang.

2-Kilo-Kugel als Geschenk für sich selbst

Und jetzt schon freut sie sich auf ihren ersten Wettkampf in der W80-Altersklasse, vor allem im Kugelstoß. „Bisher musste ich mit der 3-Kilo-Kugel stoßen, mit 80 stößt man aber nur noch mit 2 Kilo“, weiß die Schwerterin zu berichten und verrät in diesem Zusammenhang, was sie sich selbst zum runden Geburtstag schenken wird: „Eine 2-Kilo-Kugel – schon mal zum Üben, um zu gucken, wie es ist“, erzählt Brunhilde Kern launig – ganz offensichtlich lebt diese Frau ihren Sport. Da muss man dann wirklich noch nicht an ein Karriereende denken.

Lesen Sie jetzt