Willkommen - und tschüss? Zehn Leihspieler kehren nach Schalke zurück

Schalke 04

Nur Ralf Fährmann hat vorerst eine sichere Zukunft bei den Königsblauen. Köln würde Mark Uth gern behalten. Auch Verteidiger Pablo Insua „gehört“ noch dem FC Schalke 04.

Gelsenkirchen

von Norbert Neubaum

, 07.07.2020, 18:09 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ausgeliehen an Hannover 96: Bekommt Cedric Teuchert auf Schalke nun seine zweite Chance?

Ausgeliehen an Hannover 96: Bekommt Cedric Teuchert auf Schalke nun seine zweite Chance? © dpa

Wenn David Wagner am 31. Juli zum ersten Training bittet, könnte es auf dem Schalker Übungsplatz eng werden – denn möglicherweise taucht dann fast eine komplette Mannschaft auf mit Spielern, mit denen Schalke zuletzt nicht geplant und deshalb an andere Klubs ausgeliehen hatte.

„Promis“ wie Mark Uth, Sebastian Rudy und Nabil Bentaleb (ausgeliehen an Newcastle United, die Saison in England läuft noch) sollen nach Auskunft von Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider – Stand heute – wieder auf Schalke integriert werden. Alles andere ist natürlich Verhandlungssache: Während der 1. FC Köln schon mehrmals betont hat, Mark Uth gerne behalten zu wollen, ist man sich bei 1899 Hoffenheim in Sachen Sebastian Rudy offenbar noch nicht ganz so sicher. Bei Bentaleb, so Schneider, müsse man in England die Entwicklung bis zum Saisonende abwarten.

Uth, Rudy, Bentaleb – gestandene Profis, die (nicht wenig) Gehalt, aber immerhin keine Ablöse kosten würden. Und Schalke fußballerisch in guter Verfassung sicher weiterhelfen könnten.

Oder heißt es: Willkommen zurück – und tschüss? Das könnte auch passieren bei:

Steven Skrzybski (27, Vertag auf Schalke bis 2021): Der Stürmer war ausgeliehen an Fortuna Düsseldorf, konnte sich nicht nachhaltig durchsetzen und stieg mit der Fortuna ab. Öffentlich diskutiert wird über eine Rückkehr von Skrzybski zu Union Berlin, von wo er 2018 zum FC Schalke 04 gewechselt war– zumal Schalke Interesse an Unions Torjäger Sebastian Andersson haben soll.

Anfragen für Mendyl

Hamza Mendyl (22, Vertrag bis 2023): War ausgeliehen an den FC Dijon, in Frankreich wurde die Saison wegen Corona vorzeitig abgebrochen. Für den Verteidiger sollen laut „Bild“ zwei Anfragen aus Frankreich vorliegen.

Cedric Teuchert (23, Vertrag bis 2021): Erzielte für den Zweitligisten Hannover 96 in 23 Spielen sechs Tore – mit dieser Quote könnte er sich eine neue Chance auf Schalke verdient haben.

Teucherts zweite Chance?

Bernard Tekpetey (22, Vertrag bis 2021): Der Angreifer war bei Fortuna Düsseldorf meistens Ersatz, würde es auch auf Schalke schwer haben. Die Leihe läuft zwar noch ein Jahr, aber laut „Kicker“ denkt die Fortuna über ein vorzeitiges Ende der Ausleihe nach.

Jonas Carls (23, Vertrag bis 2022): Im Winter ausgeliehen an den Drittligisten Viktoria Köln, war dort Stammspieler.

Pablo Insua (26): Auch der Verteidiger „gehört“ noch Schalke (bis 2021). Ist ausgeliehen an den SD Huesca.

Ralf Fährmann war ausgeliehen an Norwich City und Brann Bergen. Er soll nun wieder zum Schalker Torhüter-Trio gehören.

Trauer um Peter Neumann

Letzte Meldung: Trauer um Peter Neumann: Der Sohn des 2008 verstorbenen legendären Schalker Mannschaftsbetreuers Charly Neumann ist nach schwerer Krankheit verstorben. Peter Neumann hatte auch auf Schalke diverse Gastronomie-Betriebe geführt.

Meistgelesen