Stichtag: Am 20. Mai 1984 gelingt Schalke 04 der Wiederaufstieg

Schalke 04

Nach dem bitteren Abstieg 1983 in der Relegation gegen Uerdingen schafft Schalke am 20. Mai 1984 den sofortigen Wiederaufstieg. Der entscheidende Sieg gelingt mit 2:0 bei Fortuna Köln.

Gelsenkirchen

, 20.05.2020, 13:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Olaf Thon nach seinem Abschiedsspiel 2003 in der Veltins-Arena. Sein Stern ging in der Saison 1983/84 auf.

Olaf Thon nach seinem Abschiedsspiel 2003 in der Veltins-Arena. Sein Stern ging in der Saison 1983/84 auf. © dpa

Doch zunächst muss Schalke einige brenzlige Situationen im Kölner Südstadion überstehen. Torwart Walter Junghans ist es zu verdanken, dass die Königsblauen nicht in Rückstand geraten.



Erst langsam kommt der gefährlichste Angriff der Liga (am Saisonende 97 Tore) ins Rollen. Erst sechs Minuten vor dem Pausenpfiff steht Klaus Berge genau richtig und erzielt die Führung der Gäste. In der 68. Minute fält dann die Vorentscheidung. Thomas Kruse nimmt ein halbhohes Zuspiel von Michael Opitz direkt aus der Luft und hämmert den Ball zum 2:0 in die Maschen.



Es ist die Krönung einer Saison, in der die Schalker trotz Zweitklassigkeit mit dem erst 17-jährigen Jahrhunderttalent Olaf Thon positive Schlagzeilen schreiben. Thons prägende Rolle beim unvergesslichen Pokal-Halbfinale gegen Bayern München mit einem 6:6 nach Verlängerung wird immer einen festen Platz in der Vereins-Historie haben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt