Schalker Ultras helfen Gelsenkirchener Kneipenszene

Schalke 04

Die Ultras des FC Schalke 04 kämpfen für die Kneipenszene in Gelsenkirchen. Zusammen mit dem Schalker Fanprojekt starteten sie die Aktion „#helpgelsen“.

Gelsenkirchen

06.04.2020, 15:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Schalker Ultras haben eine Aktion gestartet, um den Kneipen in Gelsenkirchen zu helfen.

Die Schalker Ultras haben eine Aktion gestartet, um den Kneipen in Gelsenkirchen zu helfen. © dpa

„Ein Gelsenkirchen, das nach der Krise nicht mehr so ist wie es war, ist für alle unvorstellbar“, erklären die Ultras auf ihrer Internetseite. Ziel ist es, möglichst viele Gelsenkirchener Kneipen und Kleinstbetriebe zu retten, die wegen der Coronakrise keine Einnahmen mehr haben. Auch das Schalker Kult-Vereinslokal „Bosch“ an der Glückauf-Kampfbahn zählt dazu. „Es geht um dein Lieblingscafé, deine Stammkneipe oder den Friseur deines Vertrauens“, heißt es auf der Internetseite „www.help-gelsen.de“.



Fans können branchenübergreifend lokale Unternehmen aus der Gastronomie oder dem Dienstleistungsgewerbe, soziale Einrichtungen und Künstler unterstützen. Mit dem Kauf eines T-Shirts (20 Euro) sollen jeweils zehn Euro an einen Betrieb nach Wahl gehen. „Lasst uns zeigen, dass wir das zusammen durchstehen!“ schreiben die Initiatoren. „Es liegt jetzt an uns, unseren lokalen Helden ein Stück von dem wiederzugeben, was sie seit Jahren für uns leisten. Zeigt ihnen, dass sie auf den Rückhalt ihrer Stadt bauen können“, heißt es abschließend in der Mitteilung der Ultras.

Schlagworte: