Schalker Training ohne Nastasic, Raman und Uth

Schalke 04

Beim Schalker Training am Mittwoch fehlten nicht nur die langzeitverletzten Spieler wie Alessandro Schöpf oder Salif Sané, sondern auch andere Stammkräfte aus unterschiedlichen Gründen.

Gelsenkirchen

, 11.12.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalker Training ohne Nastasic, Raman und Uth

Fehlte wegen muskulärer Beschwerden beim Training: Mark Uth. © dpa

Es lag sicherlich nicht am Dauerregen, dass Matija Nastasic am Mittwochvormittag nur ganz kurz auf dem Trainingsplatz zu sehen war. Der Serbe drehte lediglich ein paar Laufrunden und war dann schnell wieder verschwunden.


Offenbar lassen seine Probleme an der Kniekehle noch keine Rückkehr ins Mannschaftstraining zu. Ob er am Donnerstag trainingsmäßig mehr machen kann, davon können sich Schalkes Fans nun doch selbst persönlich überzeugen, denn die ursprünglich nicht-öffentliche Einheit ist nun doch für Zuschauer frei zugänglich. Um 10.30 Uhr ist Trainingsbeginn.

Untersuchung bei Mark Uth



Dann wird sich erweisen, ob Benito Raman und Mark Uth wieder am Mannschaftstraining teilnehmen können. Beide fehlten bei der Einheit am Mittwoch. Raman war aus Gründen der Belastungssteuerung nicht dabei, Uth unterzog sich einer Untersuchung aufgrund von muskulären Beschwerden. Der Stürmer kommt auch in seiner zweiten Schalke-Saison bisher nicht in Tritt. In der laufenden Spielzeit wartet er immer noch auf sein erstes Bundesligator und seine erste Torvorlage.

Benjamin Stambouli kehrte dagegen am Mittwoch erstmals auf den Trainingsplatz zurück. Der Franzose, der sich im Derby gegen Borussia Dortmund einen Bruch des Fußwurzelknochens zugezogen hatte, absolvierte ein leichtes Lauftraining. Bis er wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren kann, dürfte noch einige Zeit vergehen. Weil am 21. Dezember die Winterpause beginnt, wird es mit einem Einsatz von Stambouli knapp.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt