Schalke-Verteidiger Salif Sané verzichtet auf Testspiel-Einsatz

Schalke 04

Am Freitag absolviert Schalke ab 18 Uhr ein Testspiel im Bottroper Jahnstadion gegen den Drittligisten Viktoria Köln. Abwehrspieler Salif Sané wird nicht dabei sein.

Gelsenkirchen

, 05.09.2019, 15:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalke-Verteidiger Salif Sané verzichtet auf Testspiel-Einsatz

Salif Sané absolviert in dieser Woche nur ein reduziertes Trainingsprogramm. © dpa

In Länderspielwochen ist die Trainingsbeteiligung beim FC Schalke 04 naturgemäß niedriger als in normalen Bundesligawochen. Das war auch am Donnerstagvormittag zu sehen, wo nur 15 Feldspieler und die beiden Torhüter Michael Langer sowie Krystian Wozniak auf dem Trainingsplatz standen.



Doch das kleine Aufgebot hatte nicht nur damit zu tun, dass sieben Spieler mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind. Denn vier Akteuren gönnte Schalke-Trainer David Wagner eine kleine Verschnaufpause. Das waren Torhüter Alexander Nübel, Verteidiger Salif Sané, Jonjoe Kenny und Guido Burgstaller.


Rabbi Matondo ist zurück im Mannschaftstraining



„Die Jungs haben zuletzt viel gespielt. Deswegen dürfen sie jetzt einmal etwas durchschnaufen. Alle sind fit,“ versicherte Wagner auf Nachfrage. Im heutigen Testspiel gegen den Drittligisten Viktoria Köln wird er jedoch Salif Sané schonen, denn dieser hatte durch die Teilnahme am Afrika-Cup eine verkürzte Sommerpause. Bereits am Mittwoch hatte der 29-Jährige nur ein reduziertes Trainingsprogramm absolviert.



Seit Mittwoch ist Rabi Matondo zurück im Mannschaftstraining. Der walisische Nationalspieler, der im vergangenen Winter von Manchester City zu den Königsblauen wechselte, hatte sich im Juli beim Testspiel gegen Twente Enschede (1:1) eine schmerzhafte Risswunde auf dem Spann zugezogen und musste wegen des schleppenden Heilungsverlaufs sogar das Trainingslager in Mittersill vorzeitig abbrechen. Matondo soll nun die Trainingsbelastungen steigern und langsam an sein altes Fitnessniveau herangeführt werden.



Welche Verstärkungen Wagner aus der eigenen zweiten Mannschaft bekommt, wird man abwarten müssen, denn das Regionalligateam der Schalke spielt gleichzeitig um Meisterschaftspunkte gegen die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen