Wenn der FC Schalke 04 am Dienstagabend (19 Uhr) beim FC Twente Enschede gastiert, ist das kein Testspiel wie jedes andere. Denn beide Vereine verbindet eine herzliche Fan-Freundschaft.

Gelsenkirchen

, 22.07.2019, 14:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auslöser für die enge Verbindung zwischen beiden Klubs war wohl ein Transfer. Schalkes legendärer Manager Rudi Assauer verpflichtete Anfang der 1990er Jahre den damals in Deutschland noch recht unbekannten Youri Mulder vom FC Twente Enschede. Es war einer der ersten von Assauers Transfers, die auf Schalke in seiner zweiten Amtszeit prächtig einschlugen und dazu führten, dass Schalke mit Mulder 1997 sensationell den UEFA-Cup gewann.



Bestandteil des Wechsels ihres Stürmers war zudem ein Freundschaftsspiel zwischen beiden Vereinen, was das Interesse an Schalke bei Twente Enschede noch erhöhte. Zudem stimmte von Anfang an die Chemie zwischen Assauer und Twente-Präsident Joop Munsterman.


Mulder wird rasch zum Publikumsliebling



Seit Mulder für Schalke spielte, wuchs das Interesse in Enschede an den Königsblauen. Beide Vereine haben ihre historischen Wurzeln im Arbeitermilieu. Schalke im Bergbau, Twente im Textilbereich. Und noch eine Parallele: Vor rund 15 Jahren zog Schalke in die Veltins-Arena und spielt damit genauso wie Twente (De Grolsch Veste) in einem Stadion, dass nach einer Biermarke benannt ist.


Schnell entwickelte sich eine deutsch-holländische Freundschaft, die in dieser Form in Europa wohl einzigartig ist. Denn normalerweise sind sich im Fußball Deutsche und Holländer ja nicht gerade wohlgesonnen...


Denkwürdige Begegnung im Jahr 2008


Als Mulder auf Schalke rasch zum Publikumsliebling avancierte, war es keine Seltenheit mehr, dass holländische Fans in der Nordkurve zu sehen waren. Aufgrund der Nähe zwischen Gelsenkirchen und Enschede (nur rund 80 Kilometer Luftlinie), kommt es an fast jedem Spieltag zu Besuchen bei den Heimspielen des jeweils anderen Klubs. Die Fankulturen fanden sich sympathisch. Diese Sympathie erhielt auch keinen Dämpfer, als die beiden Vereine im UEFA-Cup oder in der Europa League aufeinandertrafen.



Ein denkwürdige Begegnung der beiden Vereine fand 2008 im Rahmen der Europa League statt. Zahlreiche Schalker Fans fanden sich im Stadion „De Grolsch Veste“ ein. Besonders beeindruckend war eine Choreografie der Twente Ultras, die aus den Wappen beider Klubs bestand.


Twente-Schalke-Fanklubs gegründet


Die letzten Begegnungen bei denen Twente Fans die Königsblauen in großer Zahl unterstützten waren gegen Ajax Amsterdam (2016/2017) in der Europa League und gegen Lokomotive Moskau in der Champions League (2018/2019). Auch mehrere Twente-Schalke-Fanklubs sind im Laufe der vergangenen Jahrzehnte gegründet worden.



Mulders erfolgreiche Zeit bei Schalke sorgte dafür, dass niederländische Spieler noch immer gern gesehen sind in Gelsenkirchen. Unter Huub Stevens standen um die Jahrtausendwende teils vier niederländische Spieler (Youri Mulder, Johann de Kock, Marco van Hoogdalem und Niels Oude Kamphuis) auf einmal auf dem Platz. Mulder absolvierte zwischen 1993 und 2002 176 Spiele für den Bundesligisten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt