Schalke und das „stille“ Unentschieden beim VfL Wolfsburg

Schalke 04

Beim Schalker 1:1 in Wolfsburg führen die Gäste bis zur 82. Minute, als der lange gute Markus Schubert daneben greift. Doch ein trauriger Grund sorgt für eine gedämpfte Atmosphäre.

Wolfsburg

, 18.12.2019, 22:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
Schalke und das „stille“ Unentschieden beim VfL Wolfsburg

Ein Mann im Blickpunkt: Markus Schubert, hier gegen Wolfsburgs Joao Victor, hielt lange stark, dann unterlief ihm aber ein dicker Fehler. © dpa

Schalkes Trainer David Wagner setzte in Wolfsburg auf eine hochinteressante Start-Elf: Mit Torhüter Markus Schubert und Juan Miranda bestritten zwei Spieler ihre erste Bundesliga-Partie von Beginn an, und Stürmer Fabian Reese war in dieser Saison bislang nur im ersten Spiel bei Borussia Mönchengladbach zu einem Kurz-Einsatz gekommen.

Waren Schuberts und Mirandas Nominierung der Personal-Not in der Abwehr geschuldet, kam Reeses Aufstellung völlig verblüffend. Denn mit Benito Raman und Rabbi Matondo saßen zwei Angreifer auf der Bank, deren Einsatz auch in Wolfsburg erwartet worden war.

In der ersten Halbzeit spielen vor allem die Wölfe

Doch diese neu formierte Schalker Mannschaft machte besonders angesichts der enormen Umstellungen in der Abwehr ihre Sache gut – auch wenn in einem munteren Spiel ein deutliches Wolfsburger Chancen-Plus nicht zu leugnen war.

Schalke setzte in der Offensive zwei Nadelstiche: Den einen durch Reese (16.), den anderen durch Guido Burgstaller – der Österreicher passte in aussichtsreicher Position lieber quer auf Jonjoe Kenny (was schief ging), hätte allerdings selbst abschließen müssen.

Mit breiter Brust aus der Kabine

Die Mannschaft von Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner hatte ihre erste ganz dicke Chance schon nach wenigen Sekunden, als Bastian Oczipka einen Kopfball von VfL-Torjäger Wout Weghorst von der Linie kratzen konnte. Maximilian Arnold (19.), Marcel Tisserand (34.) und Joao Victor (39. und 40.) kamen dem Schalker Tor gefährlich nahe, in dem Markus Schubert seine Mannschaft aber besonders bei der Chance durch Tisserand mit einem glänzenden Reflex vor dem Rückstand bewahrte.

Jetzt lesen

Mit breiter Brust kam Schalke dann nach dem Seitenwechsel aus der Kabine: Nach einem Eckball von Daniel Caligiuri wuchtete Ozan Kabak den Ball im Nachschuss ins Tor, nachdem er zuvor an VfL-Torhüter Koen Casteels gescheitert war.

Guido Burgstaller vergibt die Chance zum 2:0

Wie heutzutage fast schon üblich wurde das Tor vom Video-Assistenten zur Überprüfung freigegeben – am Ende setzte sich die erste Einschätzung von Schiedsrichter Martin Petersen durch, das Tor zählte.

Guido Burgstaller hatte in der 59. Minute dann sogar die große Chance, auf 0:2 zu erhöhen, schoss aus kurzer Distanz aber über das Wolfsburger Tor.

Aus diesem Grund verzichteten die Fans aufs Anfeuern

Über die Volkswagen-Arena hatte sich mittlerweile ein die Stimmung lähmender Grauschleier gelegt, weil die traurige Nachricht die Runde gemacht hatte, dass ein Schalker Fan vor dem Spiel auf dem Weg ins Stadion verstorben war. Der Stadionsprecher bestätigte diese Meldung dann während des Spiels – die Anhänger beider Mannschaften hatten sich in einer buchstäblich stillschweigenden Übereinkunft darauf verständigt, aus Respekt auf lautstarke Unterstützung ihrer Teams zu verzichten.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 16. Spieltag: VfL Wolfsburg - Schalke 04 1:1 (0:0)

18.12.2019
/
Bilder der Bundesligapartie VfL Wolfsburg – Schalke 04© picture alliance/dpa
Bilder der Bundesligapartie VfL Wolfsburg – Schalke 04© picture alliance/dpa
Bilder der Bundesligapartie VfL Wolfsburg – Schalke 04© picture alliance/dpa
Bilder der Bundesligapartie VfL Wolfsburg – Schalke 04© picture alliance/dpa
Bilder der Bundesligapartie VfL Wolfsburg – Schalke 04© picture alliance/dpa
Bilder der Bundesligapartie VfL Wolfsburg – Schalke 04© picture alliance/dpa
Bilder der Bundesligapartie VfL Wolfsburg – Schalke 04© picture alliance/dpa
18.12.2019, Niedersachsen, Wolfsburg: Fußball: Bundesliga, VfL Wolfsburg - FC Schalke 04, 16. Spieltag in der Volkswagen-Arena. Schalkes Juan Miranda (r) spielt gegen Wolfsburgs Kevin Mbabu. Foto: Swen Pförtner/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit© picture alliance/dpa
18.12.2019, Niedersachsen, Wolfsburg: Fußball: Bundesliga, VfL Wolfsburg - FC Schalke 04, 16. Spieltag in der Volkswagen-Arena. Wolfsburgs Josuha Guilavogui (l) spielt gegen Schalkes Amine Harit. Foto: Swen Pförtner/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit© picture alliance/dpa
18.12.2019, Niedersachsen, Wolfsburg: Fußball: Bundesliga, VfL Wolfsburg - FC Schalke 04, 16. Spieltag in der Volkswagen-Arena. Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner gestikuliert am Spielfeldrand. Foto: Swen Pförtner/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit© picture alliance/dpa
18.12.2019, Niedersachsen, Wolfsburg: Fußball: Bundesliga, VfL Wolfsburg - FC Schalke 04, 16. Spieltag in der Volkswagen-Arena. Wolfsburgs Maximilian Arnold (r) spielt gegen Schalkes Omar Mascarell. Foto: Swen Pförtner/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit© picture alliance/dpa
18.12.2019, Niedersachsen, Wolfsburg: Fußball: Bundesliga, VfL Wolfsburg - FC Schalke 04, 16. Spieltag in der Volkswagen-Arena. Schalkes Ozan Kabak (M) jubelt nach seinem Tor zum 0:1. Foto: Swen Pförtner/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit© picture alliance/dpa
18.12.2019, Niedersachsen, Wolfsburg: Fußball: Bundesliga, VfL Wolfsburg - FC Schalke 04, 16. Spieltag in der Volkswagen-Arena. Wolfsburgs Torwart Koen Casteels (l) gestikuliert im Spiel. Foto: Swen Pförtner/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit© picture alliance/dpa
18.12.2019, Niedersachsen, Wolfsburg: Fußball: Bundesliga, VfL Wolfsburg - FC Schalke 04, 16. Spieltag in der Volkswagen-Arena. Schalkes Torwart Markus Schubert (r) beobachtet einen Zweikampf zwischen Wolfsburgs Jerome Roussillon (l) und Schalkes Suat Serdar. Foto: Swen Pförtner/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit© picture alliance/dpa
18.12.2019, Niedersachsen, Wolfsburg: Fußball: Bundesliga, VfL Wolfsburg - FC Schalke 04, 16. Spieltag in der Volkswagen-Arena. Schalkes Fabian Reese (M) spielt gegen Wolfsburgs Marcel Tisserand (r) und Wolfsburgs Josuha Guilavogui. Foto: Swen Pförtner/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit© picture alliance/dpa
Bilder der Bundesligapartie VfL Wolfsburg – Schalke 04© picture alliance/dpa

Der VfL Wolfsburg lief dem Rückstand nun hinterher, aber Schalke schien darauf gut vorbereitet. Auch Markus Schubert konnte als Vertreter des rot-gesperrten Alexander Nübel, der Schalke noch in den kommenden drei Bundesliga-Spielen fehlen wird, weiter auszeichnen – so entschärfte er einen gefährlichen Schuss von Josip Brekalo in der 62. Minute.

Das Spiel plätscherte nun so dahin – in der 82. Minute passierte es dann doch. Nach einem Wolfsburger Eckball flutschte Schubert der Ball durch die Hände, Kevin Mbabu staubte ab zum 1:1. Dabei blieb es dann – das Ergebnis war insgesamt nicht nur leistungsgerecht, es passte auch zur angemessen Stimmung wegen der Trauer um den verstorbenen Schalker Fan.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen