Schalke trotzt allen Widerständen

Schalke 04

Vor dem Auswärtsspiel in Wolfsburg (20.30 Uhr / Sky) bleibt die personelle Situation in der Schalker Abwehr prekär.

Gelsenkirchen

, 17.12.2019, 19:36 Uhr / Lesedauer: 2 min
Schalke trotzt allen Widerständen

Schalke kämpft um jeden Zentimeter, wie hier Suat Serdar (r.). © dpa

Trainer David Wagner ist jedoch niemand, der nun groß anfängt, über seine Sorgen in der Defensive zu klagen. Der 48-Jährige machte seiner Mannschaft vielmehr große Komplimente. „Ein Markenzeichen dieser Mannschaft ist, dass sie Widerstände überwindet und nach Lösungen sucht und nicht nach Problemen,“ freute sich Wagner.


Dies gilt auch vor dem letzten Auswärtsspiel des Jahres in Wolfsburg. Denn die Viererkette wird so aussehen, wie im Spiel gegen Frankfurt, als Weston McKennie verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Ozan Kabak und Bastian Oczipka bilden die Innenverteidigung, rechts wird Jonjoe Kenny auflaufen und links der ausgeliehene Juan Miranda, dem Wagner nach seiner Bundesligapremiere gegen die Hessen eine „ordentliche Leistung“ attestierte.


Nübel kommt glimpflich davon


Salif Sané, Benjamin Stambouli und wohl auch Matija Nastasic werden erst im nächsten Jahr wieder für die Königsblauen auflaufen. Das gilt ebenso für Alexander Nübel, der nach seiner rüden Attacke gegen den Frankfurter Mijat Gacinovic und der Roten Karte lediglich für vier Spiele gesperrt wurde. Damit kam Nübel noch glimpflich davon, wenn man bedenkt, dass es schon seine zweite Rote Karte als Torhüter nach nur 35 Bundesligaeinsätzen war.

Der Deutsche Fußball-Bund bewertete sein Foul nicht als Notbremse, sondern als „rohes Spiel“. Dies kann laut DFB-Rechtsordnung eine Sperre zwischen zwei Wochen und sechs Monaten nach sich ziehen. Nübels Strafmaß liegt also an der unteren Grenze.


Geldstrafe von 12.000 Euro


„Wir akzeptieren das Urteil. Viel wichtiger bei dieser Geschichte ist die Tatsache, dass Gacinovic keine schwerwiegende Verletzung bei dieser Aktion davongetragen hat“, sagte Wagner.

Nübel wurde außerdem mit einer Geldstrafe von 12.000 Euro belegt. Damit steht der Torhüter Schalke in den Partien gegen den VfL Wolfsburg, den SC Freiburg, Borussia Mönchengladbach und Bayern München nicht zur Verfügung. Im Auswärtsspiel bei Hertha BSC am 31. Januar 2020 darf der Kapitän der Königsblauen wieder eingesetzt werden.



Mascarell ist Mannschaftskapitän


Apropos Kapitän: Weil Nübel und sein Stellvertreter Stambouli ausfallen, wird Omar Mascarell in Wolfsburg die Kapitänsbinde tragen. Und im Tor steht Markus Schubert, dem Wagner beim Schlusspfiff gegen Frankfurt um den Hals gefallen war. „Es ist für einen Torhüter eine der ekligsten Situationen, in so einem brisanten und emotionalen Spiel von der Bank zu kommen“, lobte Wagner den Auftritt des 21-Jährigen.


Am Mittwochabend wird Schubert sicherlich mehr zu tun bekommen, als nach seiner Einwechslung gegen Frankfurt. Denn Wagner stuft die Niedersachsen „als Top-Mannschaft“ ein. Er sieht Schalke aufgrund der eigenen Personalsituation in der Außenseiterrolle. Aber in dieser Saison haben seine Spieler immer wieder gezeigt, dass sie Widerstände überwinden können.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger S04-Kommentar
Oft unterschätzt, immer dabei: Warum ein Typ wie Oczipka für Schalke so wichtig ist
Meistgelesen