Schalke nach Bayern. Gegner noch unbekannt. Kabak nach Liverpool?

Schalke 04

Für die ersten Runde des DFB-Pokals bekamen die Königsblauen einen der zahlreichen Platzhalter zugelost. Transfergerüchte um den Schalker Innenverteidiger.

Gelsenkirchen

, 26.07.2020, 19:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
David Wagner: Schalkes Trainer muss in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde nach Bayern. Der Gegner steht aber noch nicht fest.

David Wagner: Schalkes Trainer muss in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde nach Bayern. Der Gegner steht aber noch nicht fest. © dpa

Als DFB-Präsident Fritz Keller und die Stellvertretende Generalsekräterin Heike Ullrich am Sonntag im Rahmen der ARD-Sportschau zur Pokalauslosung antreten, um die Lose zu ziehen, stand eines fest: Dass hinterher möglicherweise noch ziemlich viel nicht feststehen wird. Unter den Losen waren nämlich zahlreiche Platzhalter - in vielen Landesverbänden konnten die Teilnehmer der Pokal-Hauptrunde wegen der Corona-Pandemie noch nicht ausgespielt werden.

Einen dieser Platzhalter bekam Schalke zugelost: Die Königsblauen müssen in der ersten Runde auf jeden Fall nach Bayern, wo sie gegen den besten bayerischen Regionalligisten antreten werden. Klingt relativ simpel, aber fest steht Schalkes Gegner noch nicht. Es läuft aber wohl relativ viel auf Schweinfurt 05 hinaus.

Gerücht um Kabak

Wie auch immer: Gespielt werden soll zwischen dem 11. und 14. September, Bundesliga-Start ist dann am 18. September. Ob Ozan Kabak dann noch zum Schalker Kader gehört, ist zumindest fraglich. Das jüngste Gerücht: Auf den Schalker Innenverteidiger hat angeblich der FC Liverpool ein Auge geworfen. Als mögliche Ablösesumme stehen 35 Millionen Euro im Raum.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt