Faktencheck: Wechselt S04-Spieler Ozan Kabak zum FC Liverpool?

Schalke 04

Die Personalplanungen beim FC Schalke 04 sind gerade erst am Anfang. Mit Ozan Kabak ist ein Leistungsträger anscheinend stark umworben. Wir beleuchten das neueste Gerücht.

Gelsenkirchen

, 27.07.2020, 12:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Angeblich vom FC Liverpool heiß umworben: Ozan Kabak.

Angeblich vom FC Liverpool heiß umworben: Ozan Kabak. © dpa

Was besagt das Gerücht?

Der FC Liverpool will Schalkes Abwehrtalent Ozan Kabak verpflichten. Das berichtete als erstes „Bild“. Demnach habe der englische Meister bereits Kontakt zum finanziell angeschlagenen Bundesligen aufgenommen, um eine mögliche Ablösesumme für den türkischen Nationalspieler auszuhandeln.

Was spricht für einen Transfer?

Für Kabak, der erst im Sommer 2019 für 15 Millionen Euro vom VfB Stuttgart zu Königsblau wechselte, verlangen die Königsblauen laut „Bild“ 35 Millionen Euro. Im Sommer 2021 wäre der 20-jährige Innenverteidiger durch eine Ausstiegsklausel für angeblich 50 Millionen Euro zu haben. Würde Liverpool der Schalker Forderung zustimmen, hätten die Blau-Weißen mehr Spielraum für eigene Initiativen auf dem Transfermarkt.

Was spricht gegen einen Transfer?

Kabak ist eigentlich als eine Säule in der Schalker Mannschaft für die nächsten Jahre vorgesehen. Schon in seinem ersten Schalke-Jahr hatte der türkische Nationalspieler sein großes Potential angedeutet.

Unsere Einschätzung:

Kein Spieler des FC Schalke 04 ist aufgrund der Finanzlage des Vereins unverkäuflich. Sollte Schalke Kabak allerdings ziehen lassen, wäre das auch ein Eingeständnis, wie prekär die finanzielle Lage der Königsblauen ist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt