Ahmed Kutucu bekennt sich zu Schalke 04

Schalke 04

Ohne den verletzten Schöpf sowie die Nationalspieler Serdar, Matondo und Kutucu trainierte Schalke am Mittwochnachmittag. Kutucu äußerte sich zu den Wechselgerüchten um seine Person.

Gelsenkrchen

, 20.11.2019, 19:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ahmed Kutucu bekennt sich zu Schalke 04

Torgefährlich: Ahmed Kutucu (l.). © dpa

Auf der Homepage des FC Schalke 04 hat Ahmed Kutucu unter anderem zu den Wechselgerüchten um seine Person Stellung genommen.



„Das habe ich mit Erstaunen gelesen. Ich weiß nicht, woher diese Gerüchte stammen. Von mir jedenfalls nicht, denn ich habe diese Gedanken überhaupt nicht. Ich bin Spieler des FC Schalke 04 – und ich möchte auch Spieler des FC Schalke 04 bleiben. Ich bin in Gelsenkirchen geboren und aufgewachsen. Es war immer mein Traum, für diesen Verein in der Bundesliga aufzulaufen. Wir haben eine gute Mannschaft, die in dieser Saison sehr erfolgreich ist. Und am Ende können nur elf Spieler auflaufen. Ich will mich hier durchbeißen, gebe in jedem Training mein Bestes und bleibe geduldig“, betonte der Stürmer und legte damit ein Bekenntnis zum FC Schalke 04 ab.


Riesenfreude über Nationalelf-Debüt



Über sein Debüt im türkischen Nationalteam hat sich Kutucu riesig gefreut: „Für mich war es etwas ganz Besonderes und sicherlich ein Meilenstein in meiner bisherigen Karriere. Ich bin wahnsinnig stolz darauf, dass ich mich jetzt türkischer Nationalspieler nennen darf“.


Nach der EM-Qualifikation rechnet sich der Angreifer nun auch Chancen auf die Teilnahme an diesem internationalen Wettbewerb aus. Kutucu: „Ich habe natürlich das Ziel, den Sprung in den Kader zu schaffen. Wenn ich etwas anderes sagen würde, wäre das nicht die Wahrheit

Schlagworte: