Schalke 04

Hunter macht Einzeltraining, Meyer zurück in der Bundesliga

Beim Vormittagstraining des FC Schalke 04 war Klaas-Jan Huntelaar nur 15 Minuten auf dem Platz. Ein Ex-Schalker kehrt in die Bundesliga zurück.
Zurück in der Bundesliga: Der Ex-Schalker Max Meyer (M.) wechselt zum 1. FC Köln. © dpa

Klaas-Jan Huntelaar braucht offensichtlich noch etwas Zeit, bis er für Schalke 04 spielen kann. Am Mittwochvormittag war der Stürmer nur eine Viertelstunde auf dem Trainingsplatz zu sehen, dann ging es mit Fitnesstrainer Werner Leuthard zurück in die Halle. Huntelaar muss wegen Wadenproblemen noch kürzer treten.

Zurück im Mannschaftstraining ist dagegen der zweite Schalke-Rückkehrer Sead Kolasinac, der die gesamte Einheit im Freien mitmachen konnte. Es fehlten auf dem Platz Torhüter Ralf Fährmann und Abwehrspieler Salif Sané. Neuzugang William, am Montag vom VfL Wolfsburg ausgeliehen, mischte das erste Mal bei seinem neuen Verein mit.

Kolasinac zurück im Training

Ein früherer Schalker ist zurück in der Bundesliga. Max Meyer unterschrieb bis zum Saisonende einen Vertrag beim 1. FC Köln. Am letzten Spieltag könnte es zum Wiedersehen mit Schalke 04 kommen.

„Der Wechsel zum FC wurde nur möglich, weil Max uns in finanzieller Hinsicht extrem entgegengekommen ist“, sagte FC-Geschäftsführer Horst Heldt. „Er kann im Mittelfeld auf mehreren Positionen zum Einsatz kommen, ist spielintelligent, sehr ballsicher und sucht selbst gerne den Abschluss. Das will Max bis zum Saisonende bei uns einbringen und seine Qualitäten in der Bundesliga wieder unter Beweis stellen.“

Comeback gegen Bielefeld?

Meyer spielte zuletzt beim Premier-League-Klub Crystal Palace, spielte dort aber in den sportlichen Plänen von Trainer Roy Hodgson keine Rolle mehr. „Für mich war die Perspektive entscheidend, spielen zu können. Ich will die Chance beim FC nutzen, um mich auf Top-Niveau zu präsentieren und dabei mithelfen, dass der Klub die Klasse hält“, sagte Meyer.

Meyer war 2018 ablösefrei von Schalke 04 nach England gewechselt. Der viermalige deutsche Nationalspieler soll schon am Sonntag (15.30 Uhr) im Heimspiel des FC gegen Arminia Bielefeld zum Einsatz kommen.

Lesen Sie jetzt