In Kleingartenanlage

Messerangriff: 16-Jähriger Gelsenkirchener soll Freundin schwer verletzt haben

Ein 14 Jahre altes Mädchen ist in einer Kleingartenanlage in Gelsenkirchen schwer mit einem Messer verletzt worden. Die Polizei konnte schnell einen jungen Tatverdächtigen ermitteln.
Die Polizei verdächtigt einen 16-Jährigen Gelsenkirchener, eine 14-Jährige mit einem Messer schwer verletzt zu haben. © dpa

Ein 16 Jahre alter Jugendlicher steht unter Verdacht, in einer Gelsenkirchener Kleingartenanlage seine 14 Jahre alte Bekannte mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Die Jugendliche kam nach der Tat am Montag in ein Krankenhaus und wurde operiert. Sie sei nicht lebensgefährlich verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Die vom Rettungsdienst alarmierte Polizei hatte den 16-Jährigen bei der Verletzten angetroffen. Während der Ermittlungen habe er sich in Widersprüche zum Tatgeschehen verstrickt, berichtete der Sprecher weiter.

Polizisten finden Klappmesser bei 16-Jährigem

Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten ein Klappmesser. Er wurde vorläufig festgenommen. Seine Mutter holte ihn später von der Wache ab.

Über den Ablauf und die Hintergründe der Tat wurde zunächst nichts bekannt. Die Polizei hofft jetzt auf Zeugen, die die Tat beobachtet haben.

Lesen Sie jetzt