Noteinsatz

Hubschraubereinsatz in Werne: Kind zwischen schweren Strohballen eingeklemmt

Ein Junge ist beim Spielen auf Strohballen in einen Hohlraum gefallen und hat sich dabei sein Bein eingeklemmt. Der 280 kg schwere Strohballen drohte dabei auf das Kind zu fallen.
Ein Junge ist beim Spielen zwischen die Strohballen gefallen und hat einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. (Symbolbild) © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Beim Spielen mit Freunden ist ein Junge in Werne (Kreis Unna) mit seinem Bein unter einem Strohballen eingeklemmt worden. Es bestand die Gefahr, dass Ballen auf ihn fallen, wie die Feuerwehr in der Nacht zum Mittwoch mitteilte. Der Junge war zuvor in einen Hohlraum zwischen den gestapelten Quadern gefallen und hatte sich nicht selbst befreien können.

Ein Freund rief daraufhin am Dienstagabend die Feuerwehr. Die Strohballen wiegen demnach bis zu 280 Kilogramm. Feuerwehrleute befreiten das Kind. Dazu schnitten sie unter anderem einen der Ballen auf. Ein Rettungswagen brachte den Jungen danach in eine Klinik. Wie schwer er verletzt wurde, war zunächst unklar. Die Feuerwehr war mit 28 Kräften im Einsatz. Auch ein Hubschrauber sei vor Ort gewesen, hieß es.

dpa

Lesen Sie jetzt