Coronavirus

Frühshoppen am Impfzentrum: Zum Piks gibt es Blasmusik

Um Anreize zum Impfen zu schaffen, wurde im Sauerland ein regelrechtes Fest am Impfzentrum veranstaltet. Der Frühschoppen mit Blasmusik, Brezeln und alkoholfreiem Bier war ein voller Erfolg.
Mitglieder der Stimmungskapelle des Musikvereins «Hoffnung» Hünsborn spielen am Impfzentrum Attendorn zum Frühschoppen auf. © Rene Traut/dpa

Mit Blasmusik, Brezeln und einem Bierchen ohne Alkohol hat an diesem Sonntag (11.7.) das Impfzentrum in Attendorn im Sauerland zur Corona-Impfung in besonderer Atmosphäre geladen. Der Frühschoppen am Impfzentrum sollte Unentschlossene motivieren, sich den Impfschutz abzuholen, hatte der zuständige Kreis Olpe angekündigt.

Alle Impfstoffe wurden verimpft

Dem Impfangebot ohne Priorisierung und Anmeldung folgten am Sonntagvormittag etwa 147 Menschen. Das seien deutlich mehr gewesen als üblich für einen Sonntagmorgen mit Terminvergabe, sagte der Leiter des Impfzentrums des Kreises, Stefan Spieren der dpa.

Den Impfwilligen bot die Stimmungskapelle des Musikvereins „Hoffnung“ Hünsborn eine zünftige musikalische Begleitung zum Piks. Wer mochte konnte zudem mit einem alkoholfreien Bier auf den erwarteten Schutz vor einer Corona-Erkrankung anstoßen. Verimpft wurden alle Impfstoffe – und zwar an alle über Zwölfjährigen ganz ohne Voranmeldung.

„Wir haben uns gedacht, viele Menschen hier vermissen doch ganz besonders ihre Schützenfeste. Da machen wir ihnen mit diesem Angebot sicher eine Freude“, sagte Spieren.

Bereits am Sonntag zuvor hatte das Impfzentrum mit Musik und Partyflair erfolgreich Impfstoff unters Volk gebracht. In der Vorwoche hatte ein DJ auflegt – und entsprechend auf junge Menschen abgezielt. Für den nächsten Samstag kündigte Spieren mit dem Auftritt einer Liveband die nächste besondere Aktion an.

dpa

urn:newsml:dpa.com:20090101:210711-99-339789/2

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Meistgelesen