Dem digitalen Zeitalter immer einen Schritt voraus

Medienberater digital gesucht – Das macht diesen Job aus

Die Digitalisierung ist in unserer Gesellschaft angekommen. Internet und Social Media-Plattformen haben den Kaufprozess potenzieller Kunden, deren Erwartungen und Ansprüche verändert.
© Udo Hennes

Das weiß auch Débora Hillejan Capote. Die 24-jährige Medienberaterin aus dem Hause rubens ist für die Akquise und Beratung lokaler Unnaer Kunden zuständig. Um den Umsatz zu steigern und Neukunden zu gewinnen, bietet sie neben Printprodukten auch digitale Werbemöglichkeiten an.

„Wir haben zahlreiche Mittel, um für jeden Kunden ein individuelles und passendes Werbepaket zu schnüren“, sagt die Medienberaterin. Dazu gehört unter anderem die Platzierung von Werbung auf unseren Mediaboxen, die im kompletten Einzugsgebiet bei den Kunden stehen. Auf einem digitalen Screen werden hier individuell gestaltete Sendeschleife abgespielt. Außerdem bietet sie ihren Kunden Werbeposts auf Facebook und Instagram, aber natürlich auch auf der Homepage des Hellweger Anzeigers.

„Genau diese Vielfalt macht den Beruf so interessant“, sagt sie. „Denn kein Kunde ist wie der andere und jeder hat andere Werbeziele. Diese Herausforderung – für jeden einzelnen Kunden die besten Werbemöglichkeiten zu erarbeiten – bietet auch viel Raum für Kreativität. Gemeinsam mit dem Kunden ein Werbekonzept zu erarbeiten, ist immer wieder ein tolles Highlight in diesem Beruf.“

Mit den digitalen Möglichkeiten gehen

„Gerade in unserem Job ist es wichtiger denn je immer mit der Zeit zu gehen und sich mit neuen Arbeitsweisen und digitalen Möglichkeiten zu beschäftigen.“ Mit der externen Agentur WDD biete rubens ebenfalls die Möglichkeit, Websites für Kunden zu erstellen und die umfangreiche Onlinepräsenz mit SEO und Google Advertising zu optimieren.

Eine enge Kundenbindung ist das A und O

Doch nicht nur der tägliche Kundenkontakt macht diesen Job für Débora Hillejan Capote aus, sondern auch die enge Zusammenarbeit mit dem restlichen Medienberater-Team und der PR-Redaktion. „Ich bin zwar erst seit Anfang November hier im Team, habe mich aber von Beginn an sehr wohlgefühlt und kann auch immer auf die Hilfe meiner Kollegen zählen.“

Die aktuelle Situation erschwert derzeit auch die Arbeit von Débora Hillejan Capote und ihren Kollegen. „Wir sind immer nah am Kunden und gehen gerne in den Außendienst, um so die besten Möglichkeiten gemeinsam zu erarbeiten“, sagt sie. Das ist derzeit zwar leider nur selten möglich, die Kundenbindung sei aber gerade jetzt in dieser schwierigen Zeit das A und O. Moderne Arbeitsausstattung, wie ein Laptop und ein Diensthandy, bieten die besten Voraussetzungen, um aus dem Homeoffice heraus die Kunden zu betreuen.

„Auch wenn das Arbeiten im Homeoffice viele Vorteile hat, fehlt doch aktuell der persönliche Kontakt zu den Kunden und den lieben Kollegen, um einfach mal gemeinsam einen Tee zu trinken oder die Mittagspause zusammen zu verbringen. Aber auch da blicke ich positiv in die Zeit und freue mich auf eine positive Zukunft im rubens-Verlag.“

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.