Sieben-Tage-Inzidenz in NRW sinkt weiter

Der Sieben-Tage-Wert für Corona-Neuinfektionen ist in Nordrhein-Westfalen weiter gesunken. Die Gesundheitsämter meldeten 110,6 Ansteckungen pro 100 000 Einwohner, wie aus Angaben des Robert Koch-Instituts am Donnerstagmorgen hervorging. Vor einer Woche hatte der Wert bei 131,2 und am Mittwoch bei 113,0 gelegen. Die Zahl der Menschen, die an oder mit Covid-19 gestorben sind, stieg um 162 auf 9635.
Eine Laborantin sortiert Proben. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Im Landkreis Höxter lag der Inzidenz-Wert bei 218,9 und überschritt damit – als einziger Kreis in NRW – die 200er-Schwelle. Den niedrigsten Wert in NRW verzeichnet nach wie vor Münster. In der Liste der Kreise und kreisfreien Städte lieg nur in Münster die Sieben-Tage-Inzidenz unter 50 und sank nun auf 38,1.

© dpa-infocom, dpa:210121-99-112554/2

Lesen Sie jetzt