Rose mit Respekt vor Real, „aber das sind auch nur Menschen“

Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose hat großen Respekt vor den „Weltklassespielern“ von Real Madrid. „Aber das sind auch nur Menschen“, sagte der 44-Jährige vor dem zweiten Gruppenspiel in der Champions League gegen den spanischen Fußball-Meister am Dienstag (21.00 Uhr) beim Pay-TV-Sender Sky. „Wir wissen, was ihre Stärken sind, aber wir wissen auch, wo sie zu […]
Mönchengladbachs Trainer Marco Rose. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose hat großen Respekt vor den „Weltklassespielern“ von Real Madrid. „Aber das sind auch nur Menschen“, sagte der 44-Jährige vor dem zweiten Gruppenspiel in der Champions League gegen den spanischen Fußball-Meister am Dienstag (21.00 Uhr) beim Pay-TV-Sender Sky. „Wir wissen, was ihre Stärken sind, aber wir wissen auch, wo sie zu packen sind.“ Die Gladbacher hatten in ihrer ersten Partie in der Königsklasse ein 2:2 bei Inter Mailand erreicht. „Wir wollen nicht nur dabei sein, sondern probieren, die Großen zu ärgern“, sagte Rose.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt