Raser- und Tunerszene: Erneut Kontrollen in Dortmund

Bei Kontrollen gegen die illegale Raser- und Tunerszene hat die Dortmunder Polizei in der Nacht auf Donnerstag in der Innenstadt rund 50 Fahrzeuge kontrolliert. Nach Beschwerden von Anwohnern wegen Ruhestörungen erteilten die Beamten laut Mitteilung von Donnerstag elf Verwarnungen wegen unnützen Hin- und Herfahrens der Autos, drei Anzeigen nach Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung und Überfahrens einer roten Ampel. Für 19 Fahrer gab es Platzverweise.
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210121-99-114527/2

Lesen Sie jetzt