Pferd getötet bei Unfall mit Auto ohne Zulassung

Bei einem Unfall mit mehreren entlaufenen Pferden ist am Donnerstag in Gescher im westlichen Münsterland ein Tier getötet worden. Nach Angabe der Polizei von Freitag war eine 19 Jahre alte Autofahrerin am späten Abend mit ihrem Auto unterwegs, als zwei Pferde auf die Landstraße rannten. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß, bei dem eins der Tiere verendete. Das Auto schleuderte in den Graben. Die Fahrerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Die Polizei ermittelt gegen den Landwirt, von dessen Hof die Pferde entlaufen waren, und gegen die Autofahrerin. Ihr Fahrzeug aus dem Kreis Steinfurt hatte keine Zulassung.
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210122-99-129641/2

Lesen Sie jetzt