Parkplätze in Bad Münstereifel „total überfüllt“

Ein Ansturm ist in den Winterregionen von Nordrhein-Westfalen vielerorts ausgeblieben, in der Eifel droht die Lage am Samstag jedoch örtlich zu kippen. Die Parkplätze rund um Bad Münstereifel seien „total überfüllt“, sagte ein Sprecher der Polizei Euskirchen am Samstagnachmittag. Die Tagesausflügler würden zahlreiche Wiesen und Felder zuparken. Das Ordnungsamt sei im Rahmen ihrer Möglichkeiten im Einsatz. Ansonsten sei der Verkehr relativ ruhig und auch die Corona-Regeln würden eingehalten werden.
Zahlreiche Autos parken auf einem überfüllten Parkplatz. Foto: Marcel Kusch/dpa

Im nahegelegenen Hellenthal sei dagegen kaum etwas los gewesen, so der Sprecher. Auch an den beliebten Orten im Sauerland sei es ruhig geblieben. „Alles läuft im Rahmen des Vernünftigen“, sagte ein Sprecher der Polizei am Nachmittag. Vereinzelt seien ein paar Touristen unterwegs – das sei allerdings kein Vergleich zum Jahreswechsel. Die Menschen hielten sich grundsätzlich an die Ge- und Verbote, hieß es in einer Mitteilung der Kommunen und der Polizei.

Lesen Sie jetzt