Daum über Schalke: Klassenerhalt wäre „königsblaues Wunder“

Der frühere Meistertrainer Christoph Daum glaubt nicht mehr an den Klassenerhalt des FC Schalke 04. In 18 Rückrunden-Thesen für die Deutsche Presse-Agentur rechnet der 67-Jährige stattdessen damit, dass die Schalker als Tabellenletzter aus der Fußball-Bundesliga absteigen werden. „Was gibt auf Schalke Anlass zum Optimismus? Wintertransfers wie Kolasinac oder Huntelaar? Der Klassenerhalt käme einem königsblauen Wunder gleich“, schrieb Daum. „Schalke wird die Zeche für zurückliegende Fehlplanungen mit dem Abstieg bezahlen. Was jedoch zuletzt auf Schalke stirbt, ist die Hoffnung - und kaum einer wünscht den Knappen den Abstieg.“
Der frühere Meistertrainer Christoph Daum spricht bei einem Interview in einem Hotel. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild

Meister wird aus Sicht von Daum erneut der FC Bayern München, der vor RB Leipzig ins Ziel geht. Die zwei weiteren Champions-League-Plätze nehmen Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen ein, wie der langjährige Bundesliga-Coach vermutet.

© dpa-infocom, dpa:210122-99-124890/3

Lesen Sie jetzt