Bosz: „Verstehe Klopp, aber kriegen das nicht hin“

Peter Bosz würde seine Spieler in der bevorstehenden Länderspiel-Pause am liebsten nicht abstellen, sieht aber keine Chance, dies durchzusetzen. „Ich verstehe Jürgen Klopp. Ich würde jeden Spieler, den ich jetzt noch im Kader habe, am liebsten hier behalten. Aber ich glaube nicht, dass er oder ich das hinkriegen werden. Wir müssen die Spieler abstellen“, sagte der Trainer von Bayer Leverkusen am Freitag. Liverpool-Coach Klopp hatte zuvor erklärt, dass man Spieler eigentlich nicht abstellen dürfe, wenn sie danach in Quarantäne müssen.
Leverkusens Trainer Peter Bosz vor dem Spiel. Foto: Thilo Schmuelgen/Reuters/Pool/dpa

Leverkusen ist in dieser Saison besonders von Ausfällen gebeutelt. Neben langen Verletzungen drei Kreuzbandverletzungen sowie einer Achillessehnenblessur und einem Wadenbeinbruch beklagte Bayer in dieser Saison schon bei sechs Spielern positive Corona-Tests. „Wenn die Spieler dann zu den Länderspielen gehen, hat man ein bisschen Angst“, bekannte Bosz: „Wobei ich aktuell jeden Tag Angst habe, weil wir jeden Tag getestet werden und am Abend die Ergebnisse kommen. Wenn der Doktor mich anruft, geht mein Herzschlag schon Richtung 200, und ich denke: Nicht schon wieder ein Fall!“

© dpa-infocom, dpa:210305-99-703024/2

Lesen Sie jetzt