Atlantikluft sorgt für milde Temperaturen in NRW

In den kommenden Tagen wird es in Nordrhein-Westfalen deutlich wärmer. Eine kräftige Strömung bringt spürbar mildere Atlantikluft ins Land, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Die Höchsttemperaturen liegen am Mittwoch im höheren Bergland zwischen 5 bis 7 Grad, ansonsten zwischen 8 und 12 Grad. Im Verlauf des Tages kann es vereinzelt, in der Nacht zum Donnerstag dann schauerartig regnen. Es kühlt auf 9 bis 3 Grad ab.
Eine Frau geht bei regnerischem Wetter über eine Straße. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild

Der Regen zieht im Tagesverlauf nach Osten ab. Dann seien bei bis zu 12 Grad vorübergehend auch Auflockerungen möglich. Bereits am Abend soll aber bereits wieder Regen fallen. Den ganzen Tag über weht außerdem ein kräftiger Wind, zeitweise sind auch starke bis stürmische, im Bergland Sturmböen möglich. Das Wetter am Freitag ist ebenfalls von einem Mix aus Regen, Wolken und Auflockerungen geprägt. Die Temperaturen liegen bei 2 bis 8 Grad.

Lesen Sie jetzt