„Alles im grünen Bereich“: Hector nicht schwer verletzt

Der 1. FC Köln muss im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga wohl nicht erneut länger auf seinen Kapitän Jonas Hector verzichten. Der Ex-Nationalspieler war beim 0:0 am Samstag gegen Hertha BSC nach einem Luftzweikampf in der 69. Minute ausgewechselt werden. Die Szene weckte Erinnerungen an eine in Bielefeld erlittene Nackenverletzung im September, in deren Folge Hector dem FC fast drei Monate fehlte.
Kölns Jonas Hector steht auf dem Feld. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Diesmal gab der 30-Jährige schnell Entwarnung. „Ich bin aufgrund der Verletzung, die ich diese Saison schon hatte, vielleicht einen Tick weit sensibler, aber ich denke, da ist alles im grünen Bereich“, sagte er bei Sky.

Lesen Sie jetzt