Zwölf Überfälle im Ruhrgebiet: Verdächtiger stellt sich

23.03.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach zwölf Überfällen auf Tankstellen und Spielhallen im Ruhrgebiet hat sich ein mutmaßlicher Serienräuber in Essen der Polizei gestellt. Der 27 Jahre alte Tatverdächtige aus Bottrop soll seit Mitte Februar fünf Überfälle in Bottrop, je drei in Essen und Oberhausen sowie einen in Marl begangen haben, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dabei habe er teilweise mit einem Messer und mit einer Schusswaffe gedroht und sei mehrfach gefilmt worden. Der Mann kam am Montag in Untersuchungshaft.

Weitere Meldungen
Meistgelesen