Zwölf Entenküken von Kreuzung gerettet

07.04.2020, 15:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Entenküken sitzen dicht gedrängt in einem Karton. Foto: Polizei Krefeld/dpa

Entenküken sitzen dicht gedrängt in einem Karton. Foto: Polizei Krefeld/dpa

Die Polizei hat in Krefeld zwölf herumirrende Entenküken von einer viel befahrenen Kreuzung gerettet. Die verängstigten Vögelchen wurden der Tierrettung übergeben, wie die Beamten am Dienstag mitteilten. Ein 34 Jahre alter Autofahrer hatte die orientierungslosen Küken am Montagabend an der Kreuzung zu einer Hauptstraße gesehen und die Polizei gerufen. Die Tiere hätten demnach überfahren werden oder einen Unfall auslösen können. Zwei Polizistinnen fingen die kleinen Enten ein und brachten sie zur Wache. Die Entenmutter sei nicht gefunden worden.

Weitere Meldungen