Zweitligist VfL Bochum setzt Dauerkartenverkauf aus

Fußball-Zweitligist VfL Bochum setzt den Dauerkartenverkauf für die kommende Saison bis auf Weiteres aus. „Aufgrund der unklaren Situation wissen wir noch nicht, was wir unseren Fans im September anbieten können“, sagte Bochums Organisationsdirektor Knut Keymer in einer Club-Mitteilung am Montag. Die Reservierung von gut 7000 VfL-Anhängern bliebe aber bestehen, bis wieder Fußballspiele „ohne jegliche Auflagen regulär stattfinden“ könnten.

13.07.2020, 12:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein großes Schild mit dem Logo des Vereins hängt am Stadion. Foto: Fabian Strauch/dpa/Archivbild

Ein großes Schild mit dem Logo des Vereins hängt am Stadion. Foto: Fabian Strauch/dpa/Archivbild

Auch beim VfL wird derzeit ein Konzept erarbeitet, mit dem Spiele zumindest wieder teilweise vor Fans ausgetragen werden könnten. Angesichts der Coronavirus-Pandemie ist allgemein unklar, wann wieder Zuschauer in Fußballstadien zugelassen werden. Die neue Saison soll am 18. September beginnen.

Weitere Meldungen