Zwei Corona-Fälle im Kreis der Schalkes U23: Quarantäne

Vor dem Trainingsauftakt zur neuen Regionalliga-Saison sind zwei Personen aus dem Kreis der U23-Mannschaft des FC Schalke 04 positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der Club am Dienstag auf seiner Homepage mit. „Die Betroffenen sowie ein weit gesteckter Kreis an ermittelten sowie potenziellen Kontaktpersonen haben sich unmittelbar nach dem Bekanntwerden der Ergebnisse in häusliche Quarantäne begeben“, schrieb der Revierclub. Ob es sich bei den Infizierten um Spieler oder um Personen aus dem Betreuerstab handelt, teilten die Königsblauen nicht mit.

21.07.2020, 16:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Logo des FC Schalke 04 und der Schriftzug „Wir leben dich“ sind zu sehen. Foto: Fabian Strauch/dpa/Archivbild

Das Logo des FC Schalke 04 und der Schriftzug „Wir leben dich“ sind zu sehen. Foto: Fabian Strauch/dpa/Archivbild

Der Schalker Mannschaftsarzt und zugleich Hygienebeauftragte Patrick Ingelfinger habe mit den Gesundheitsämtern sowie weiteren zuständigen Stellen Kontakt aufgenommen, um weitere Maßnahmen zu besprechen und einzuleiten. „Schalke wird alle Anordnungen der Behörden umgehend und vollständig umsetzen“, hieß es.

„Um das Risiko für Spieler, Trainer und Mitarbeiter so gering wie möglich zu halten, testen wir nicht nur die Mitglieder der Lizenzspieler-Abteilung, sondern auch unserer U23. Dies dient dem Schutz unser Spieler, Mitarbeiter und auch potenzieller Testspielgegner“, sagte Sportvorstand Jochen Schneider.

Weitere Meldungen