Zug erfasst Auto an unbeschranktem Bahnübergang

Bei der Kollision eines Zuges mit einem Auto an einem unbeschrankten Bahnübergang in Moers sind die zwei Insassen des Wagens mit leichten Verletzungen davongekommen. Die 18 Jahre alte Fahrerin und der 16-jährige Beifahrer hätten bei dem Zusammenstoß sehr viel Glück gehabt, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen. Die junge Fahrerin habe am Mittwochabend nicht auf den von rechts kommenden Zug geachtet - trotz entsprechender Beschilderung und einer Geschwindigkeitsbegrenzung von zehn Stundenkilometern. Zudem habe der Zugführer schnell die Vollbremsung eingeleitet und den Wagen lediglich im Heckbereich erwischt.

02.07.2020, 10:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Die Bahn war bei der Leerfahrt mit dem 47-jährigen Lokführer und einer Zugbegleiterin besetzt. Auch sie wurden leicht verletzt.

Weitere Meldungen