Zorc: Spiel des FC Bayern für den BVB „vorbildlich“

Borussia Dortmunds Sportchef Michael Zorc hat dem FC Bayern großen Respekt gezollt. Den Serienmeister an der Spitze der Fußball-Bundesliga abzulösen sei „sehr schwierig“, sagte der 58-Jährige am Samstag vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach im Sky-Interview. „Man muss einfach konstatieren, Bayern München - so sieht es aus - ist momentan die beste Mannschaft in Europa und damit auf der Welt.“ Das heiße aber nicht, dass der BVB nicht ambitioniert sei. „Wir haben einen sehr starken Kader“, sagte Zorc.

19.09.2020, 19:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sportdirektor Michael Zorc spricht zu den Journalisten. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild

Sportdirektor Michael Zorc spricht zu den Journalisten. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild

Beim 8:0-Sieg der Bayern am Freitagabend gegen den FC Schalke 04 habe ihn beeindruckt, „wie sie nach einer Woche Mannschaftstraining, mit welcher Gier sie wieder auf dem Platz waren“, sagte Zorc. „Das ist auch vorbildlich für uns“.

Zu Trainer Lucien Favre, dessen Vertrag beim BVB am Ende der Saison ausläuft, habe er ein „großes Vertrauensverhältnis“, sagte der frühere Profi. Es gebe aber noch keinen Zeitplan für Gespräche über eine mögliche Verlängerung. „Wir werden zu gegebener Zeit miteinander sprechen“, sagte Zorc.

Weitere Meldungen