Zoll zieht gefälschte Autoteile aus dem Verkehr

Der Zoll hat in Neuss eine Lieferung mit gefälschten Autoteilen sichergestellt. Die fast 2300 Luft- und Ölfilter würden nun vernichtet, teilte das Hauptzollamt in Krefeld am Donnerstag mit.

12.03.2020, 13:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Logo der deutschen Zollbehörde ist an einer Uniform zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/dpa/Symbolbild

Das Logo der deutschen Zollbehörde ist an einer Uniform zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/dpa/Symbolbild

Die Warenlieferung aus der Türkei sei für eine mittelständische Unternehmensgruppe der Automobilbranche in Deutschland bestimmt gewesen. Von den Produktfälschungen betroffen seien namhafte Automarken wie Opel, Vauxhall, General Motors, Peugeot und Citroen.

Der Schwindel wäre fast unentdeckt geblieben, da die Fälschungen sehr professionell gewesen seien. Die Inhaber der Markenrechte seien deshalb um eine Analyse gebeten worden. Diese habe den Fälschungsverdacht bestätigt.

Die Plagiate hemmten nicht nur den fairen Wettbewerb, sondern auch die Sicherheit der Verbraucher, da ihre Verwendung zu Motorschäden führen könne.

Weitere Meldungen