Zahl der geschlachteten Schweine seit 70er Jahren verdoppelt

04.07.2020, 06:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Schwein steht in einem Stall. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild

Ein Schwein steht in einem Stall. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild

Seit den 70er Jahren hat sich die Zahl der in Nordrhein-Westfalen geschlachteten Schweine mehr als verdoppelt. Wurden 1975 noch weniger als acht Millionen Schweine pro Jahr geschlachtet, waren es zuletzt 18,3 Millionen Tiere, wie aus am Freitag veröffentlichten Zahlen des Statistischen Landesamtes hervorgeht. Das entspricht etwa 50 000 Schweinen pro Tag. Allerdings sind die Zahlen seit einigen Jahren wieder leicht rückläufig: 2011 wurde mit knapp 20 Millionen geschlachteten Tieren der bisherige Höchststand erreicht.

Weitere Meldungen