Zahl der Corona-Infizierten steigt weniger stark: 130 Tote

Die Anzahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Nordrhein-Westfalen hat sich zuletzt weniger stark erhöht. Am Montag (16.00 Uhr) vermeldete das NRW-Gesundheitsministerium 14 442 Infizierte. Einen Tag (11.30 Uhr) zuvor waren es 13 630 - also ein Anstieg von gut 800 neuen Fällen. Von Samstag auf Sonntag erhöhte sich die Zahl noch um etwa 890 und von Freitag auf Samstag sogar um gut 1200. Die Zahl der Toten stieg am Montag auf 130 - 20 Todesfälle kamen binnen eines Tages dazu.

30.03.2020, 18:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Montag waren im besonders betroffenen Kreis Heinsberg 1265 nachgewiesene Erkrankungen und somit 19 mehr Fälle als am Tag zuvor. Zwei weitere Todesfälle forderte das Virus. Insgesamt starben bisher 33 Menschen im Kreis Heinsberg an der Lungenerkrankung. In Köln kamen am Montag 78 neue Infektionsfälle dazu. In der Domstadt gibt es nach diesem Stand 1290 Corona-Infektionen. Zudem wies die Statistik 9 Todesfälle am Montag für Köln aus - zwei mehr als am Tag zuvor.

Am Wochenende veröffentlicht das Gesundheitsministerium einmal am Tag um 11.30 Uhr die Fallzahlen und werktags zweimal - jeweils morgens und nachmittags. Die Landeszahlen basieren auf Meldungen aller 53 Kreise und kreisfreien Städte an das Gesundheitsministerium. Zwischenzeitlich können einzelne Kommunen aber auch schon selbst höhere Fallzahlen bekanntgegeben haben.

Weitere Meldungen