Zahl der Corona-Infektionen bei rund 18 550: 224 Tote

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Nordrhein-Westfalen ist weiter gestiegen. Das NRW-Gesundheitsministerium zählte am Freitag 18 557 bestätigte Infektionen (16.00 Uhr) und damit 943 Fälle mehr als am Donnerstagnachmittag.

03.04.2020, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Medizinisch-technische Assistenten bearbeiten im Labor Abstriche von Corona-Tests. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Medizinisch-technische Assistenten bearbeiten im Labor Abstriche von Corona-Tests. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Die Zahl der Todesfälle lag am Freitagnachmittag bei insgesamt 224 - einen Tag zuvor waren es noch 202 Verstorbene. Nach Angaben des Ministeriums befanden sich 1659 der Corona-Patienten am Freitag (10.00 Uhr) in stationärer Behandlung. 599 von ihnen wurden intensivmedizinisch betreut und 480 waren auf Beatmungsgeräte angewiesen.

Im besonders betroffenen Kreis Heinsberg waren nach Angaben des Ministeriums am Freitag 1432 Infektionen nachgewiesen (16.00 Uhr). Am Vortag waren es 1406 gewesen. Die Zahl der Todesfälle stieg um 1 auf 40. In Köln erhöhte sich die Zahl der nachgewiesenen Infektionen am Freitag (16.00 Uhr) um 158 auf 1657. Bisher starben dort 19 Menschen, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatten. Einen Tag zuvor lag die Zahl der Verstorbenen bei 16.

Das NRW-Gesundheitsministerium führt eigenen Angaben nach bisher keine Statistik über genesene Corona-Patienten. Am Wochenende veröffentlicht das Gesundheitsministerium einmal am Tag um 11.30 Uhr die Fallzahlen und werktags zweimal - jeweils morgens und nachmittags. Die Zahlen basieren auf Meldungen aller 53 Kreise und kreisfreien Städte an das Ministerium. Zwischenzeitlich können einzelne Kommunen auch schon höhere Fallzahlen bekanntgegeben haben.

Weitere Meldungen