Wildschweine auf A1 unterwegs: Fünf Tiere verendet

21.08.2020, 06:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fünf Wildschweine sind in der Nacht zum Freitag auf der Autobahn 1 bei Zusammenstößen mit mehreren Autos verendet. Einige Tiere aus der Rotte hätten überlebt und seien geflüchtet, sagte ein Polizeisprecher. Die A 1 zwischen Schwerte und Kreuz Dortmund/Unna war in Fahrtrichtung Bremen kurzzeitig voll gesperrt. Auch am frühen Morgen war wegen weiterer Aufräumarbeiten zunächst lediglich der rechte Fahrstreifen befahrbar. Gegen 6.30 Uhr war die Autobahn laut Polizei wieder frei. An drei Pkw sei Sachschaden entstanden.

Weitere Meldungen