Wiencek verständnislos für andere Bewertung der Frauen-Liga

29.04.2020, 07:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Magnus Landin (l-r), Domagoj Duvnjak und Patrick Wiencek feiern einen Treffer. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild

Magnus Landin (l-r), Domagoj Duvnjak und Patrick Wiencek feiern einen Treffer. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild

Nationalspieler Patrick Wiencek hat kein Verständnis dafür, dass die wegen der Corona-Krise abgebrochene Handball-Saison bei den Frauen anders bewertet wurde als bei den Männern. Wiencek wurde mit dem THW Kiel zum Meister erklärt, Borussia Dortmund bekam den Titel in der Frauen-Bundesliga dagegen nicht zugesprochen. „Das ist irgendwie traurig. Die haben ja eine ähnliche Konstellation wie wir“, sagte der 31-Jährige der „Sport Bild“ (Mittwoch). „Meiner Meinung nach hätte das genauso bewertet werden müssen wie bei uns. Sprich: Der BVB ist Meister und startet in der Champions League. Ich finde die jetzige Entscheidung komisch.“

Weitere Meldungen