Werth schlägt zurück: 16. Titel bei Dressur-Meisterschaften

21.09.2020, 06:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Dressurreiterin Isabell Werth reitet auf Weihegold. Foto: Friso Gentsch/dpa

Die Dressurreiterin Isabell Werth reitet auf Weihegold. Foto: Friso Gentsch/dpa

Einen Tag nach der Niederlage im Grand Prix Special hat sich Isabell Werth bei den deutschen Dressur-Meisterschaften in Balve ihren insgesamt 16. Titel geholt. Die 51 Jahre alte Rekordreiterin aus Rheinberg siegte am Sonntag in der Kür. Für den Siegritt mit ihrer Stute Weihegold erhielt die erfolgreichste Reiterin der Welt 90,825 Prozent. Auf Platz zwei kam Jessica von Bredow-Werndl, die am Samstag in der Special-Prüfung Rang eins vor Werth belegt hatte. Die 34 Jahre alte Reiterin aus Tuntenhausen erhielt mit ihrer Stute Dalera in der Kür 89,350 Prozent. Dritte wurde Dorothee Schneider (51) aus Framersheim mit Faustus (81,600).

Weitere Meldungen