Werne blieb verschont: Bürger erinnern mit Festmesse in der Freilichtbühne

Gedenken in Werne

Ein Jahrhunderte altes Versprechen: Wernes Christen feierten am Sonntag eine Festmesse als Dank zum Schutz vor dem Terror. Die traditionelle Prozession war nicht möglich. Dafür beteten die Werner in der Freilichtbühne.

Werne

, 21.06.2020, 15:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stadtprozession konnte in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Stattdessen waren mehr als 200 Personen in der Freilichtbühne, um der Festmesse beizuwohnen.

Die Stadtprozession konnte in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Stattdessen waren mehr als 200 Personen in der Freilichtbühne, um der Festmesse beizuwohnen. © Karolin Mersch

1623 fand die Prozession zum ersten Mal statt. Grund dafür war, dass die Stadt während des Dreißigjährigen Krieges vom „tollen Christian“ verschont blieb. Eine Truppe von 40 Reitern schützte wahrscheinlich die Stadt an der Lippe vor Herzog Christian von Braunschweig-Lüneburg, der mit seiner Söldnertruppe Städte der Umgebung plünderte und zerstörte.

Als Dank für die Bewahrung vor der Plünderung zogen die Bürger anschließend jährlich durch den Stadtkern. Eine Tradition, die sich bis heute gehalten hat. Doch in diesem Jahr änderte sich die Form.

Messe in der Freilichtbühne mit begrenzter Besucherzahl

Nur rund 200 Personen konnten an der Messe am Sonntag, 21. Juni, in der Freilichtbühnen teilnehmen, denn der Sicherheitsabstand von mindestens 1,50 Meter musste gewahrt werden. Bevor die Besucher ihre Plätze erreichten, mussten sie einen Mund- und Nasenschutz tragen. Auch das Desinfizieren der Hände gehörte mit zum Hygieneprogramm.

„Es war damals ein Kampf gegen eine andere Pandemie. Diese Pandemie heißt Hass“, spielte Pastoralreferentin Antonie Krapf auf die Situation des längst vergangenen Krieges an. Das uralte Versprechen aus dem 17. Jahrhundert ließ sie über Versprechen generell reden. „Sie sind etwas ganz Wichtiges. Ein Versprechen ist eine Pflicht, sich selbst und anderen gegenüber“, erklärte Krapf.

Doch es gäbe auch Schwüre, die für den Menschen nicht einhaltbar wären. „Deshalb bin ich beruhigt zu wissen, dass es jemanden gibt, der diese Versprechen halten kann“, referierte sie und meinte damit Gott und Jesus.

Jetzt lesen

Mit festlicher Musik drückten die Glaubenden ihren Dank aus. Dazu spielte der Bläsercorps Werne. Auch Wernes Schützenvereine versammelten sich in grüner Uniform und trugen ihre großen Fahnen in die Freilichtbühne. Vogelgezwitscher und warme Sonnenstrahlen sorgten für eine idyllische Atmosphäre.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Veranstaltungen in Werne
Oktoberfest in Werne als größte Spendenveranstaltung des Lions Clubs abgesagt
Hellweger Anzeiger Veranstaltungen in Werne
Flohmarkt in Werne abgesagt: Werden nun anstehende Veranstaltungen auch ausfallen?