Werder mit Füllkrug und Rashica gegen Köln

Im Kampf um den Klassenerhalt setzt Bremens Trainer Florian Kohfeldt gegen den 1. FC Köln auf volle Offensiv-Power. Erstmals seit seiner schweren Knieverletzung steht Niclas Füllkrug in der Startformation der Norddeutschen. „Er hat mir gesagt, er fühlt sich bereit. Ich habe mit der medizinischen Abteilung gesprochen, es gibt null Komma null medizinisches Risiko im Vorfeld, das ist ganz wichtig“, sagte Werder-Coach Florian Kohfeldt im TV-Sender Sky. „Ich halte das für eine sehr vertretbare Entscheidung, was das Gesundheitsrisiko angeht, aber auch, was den Fitnesszustand angeht.“

27.06.2020, 15:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bremens Trainer Florian Kohfeldt. Foto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa/Archivbild

Bremens Trainer Florian Kohfeldt. Foto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa/Archivbild

Zudem ist Milot Rashica rechtzeitig für die Partie am Samstag um 15.30 Uhr (Sky) fit geworden. Das Duo Rashica und Füllkrug bildet zusammen mit dem Japaner Yuya Osako das Angriffs-Trio der Bremer, die gegen Köln unbedingt gewinnen müssen. Zudem ist Werder auf Schützenhilfe von Union Berlin gegen Fortuna Düsseldorf angewiesen. Die Bremer haben vor dem letzten Spieltag zwei Punkte und vier Tore Rückstand auf die Fortuna auf Platz 16.

Weitere Meldungen