„Werden auf einen Nenner kommen“: Stindl will bleiben

Kapitän Lars Stindl (31) will nach Auslaufen seines Vertrages im kommenden Sommer beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach bleiben. „Natürlich werden wir uns demnächst sicherlich mal zusammensetzen und darüber sprechen, was ich mir vorstelle und was der Verein sich vorstellt. Ich glaube schon, dass wir da auf einen gemeinsamen Nenner kommen werden“, sagte der elfmalige Nationalspieler zu „GladbachLIVE“.

24.08.2020, 10:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lars Stindl jubelt. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Lars Stindl jubelt. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Es gebe noch keinen festen Plan, wann die Gespräche beginnen sollen. „Ich könnte mir aber in jedem Fall vorstellen, noch weiter bei Borussia zu bleiben, da ich mich hier sehr wohlfühle“, versicherte Stindl: „Ich bin damals aus voller Überzeugung hierher gewechselt, da ich wusste, dass der Club auf dem richtigen Weg ist und ich dabei helfen wollte, ihn auf ein anderes Niveau zu bringen. Ich glaube, das ist uns allen in der Vergangenheit sehr gut gelungen.“

Angesichts der Champions-League-Qualifikation sei man „jetzt in Sphären, die man sich damals kaum erträumt hat. Und ich habe große Lust, das auch noch ein bisschen weiter fortzuführen.“ Stindl spielt seit 2015 für die Borussia.

Weitere Meldungen