Wegen Brexit: Bonn bewirbt sich um Wetter-Niederlassung

Die Bundesrepublik Deutschland bewirbt sich mit dem Standort Bonn um eine Niederlassung des Europäischen Zentrums für mittelfristige Wettervorhersagen (EZMW). Da das Zentrum wegen des Brexits einen Sitz auf dem Gebiet der Europäischen Union brauche, habe sich Deutschland beworben, teilte die NRW-Staatskanzlei am Montag in Düsseldorf mit. Der EZMW-Hauptsitz ist in Großbritannien.

15.06.2020, 15:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bewerbungsfrist läuft am 30. September 2020 ab. Sollte Deutschland den Zuschlag erhalten, will die Bundesregierung in einen Neubau im Stadtteil Bad Godesberg für 320 Mitarbeiter investieren. Bereits im ersten Halbjahr 2021 könnten die ersten Beschäftigten in eine Zwischenlösung einziehen. Der Neubau wäre Mitte 2023 bezugsfertig.

Weitere Meldungen