Was Mittwoch in Lünen wichtig wird: teure Telefonate, Bürgermeister im Urlaub und Müllanlagen

Lünen kompakt

Telefonate im Krankenhaus kosteten ein Lünerin täglich 4 Euro. Der Bürgermeister ist im Urlaub und mahnt zu Verantwortung. Pläne für eine neue Abfallanlage beschäftigen die Politik.

Lünen

, 21.10.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die GWA kümmert sich kreisweit um Teile der Abfallentsorgung. In Lünen soll es bald eine neue Anlage zur Sortierung geben.

Die GWA kümmert sich kreisweit um Teile der Abfallentsorgung. In Lünen soll es bald eine neue Anlage zur Sortierung geben. © Goldstein

Das wird heute wichtig:

  • Ihre Mutter (88) liegt im Marienhospital. Durch das Besuchsverbot kann die Tochter nur mit ihr telefonieren. Doch die Klinik-Telefonkarte kostet täglich 4 Euro. Über die Lösung berichten wir am Morgen.

  • Die Welle der Neuinfektionen machte den Kreis Unna zum Start der Herbstferien zum Risikogebiet. Lünens Bürgermeister hat seinen Urlaub dennoch angetreten. Er mahnt zu Verantwortungsbewusstsein. Mehr dazu gibt es am Vormittag.

  • Die GWA kümmert sich kreisweit um Teile der Abfallentsorgung. Eine neue Anlage zur Sortierung soll nun in Lünen entstehen. Am Nachmittag lesen Sie, warum die Politik sich vor allem über eine Sache Gedanken macht.

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

In Lünen gibt es morgens Regen bei Temperaturen von 12°C. Im Laufe des Mittags zeigt sich die Sonne nur vereinzelt bei sonst wolkigem Himmel und die Temperatur steigt auf 19°C. Am Abend gibt es in Lünen lockere Bewölkung und die Temperaturen liegen zwischen 17 und 18 Grad. Nachts ist es bewölkt, die Sterne sind nur vereinzelt zu sehen bei Tiefsttemperaturen von 15°C. Mit Böen zwischen 37 und 56 km/h ist zu rechnen. (www.wetter.com)

Das können Sie heute in Lünen und Umgebung unternehmen:

Der Komiker Jörg Knör tritt im Schalthaus 101, Hochofenstr., in Dortmund auf. In 90 Minuten um die Promi-Welt lautet der Titel des Programms. Los geht‘s um 20 Uhr.

Die meisten größeren Veranstaltungen finden in der Corona-Krise weiterhin nicht statt.

Hier wird geblitzt:

Die Stadt Lünen kündigt für Mittwoch, 21. Oktober, Kontrollen für die folgenden Straßen an: Lanstroper Straße (Horstmar), Hirschberger Straße (Horstmar), Im Dorf (Niederaden), Preußenstraße (Horstmar), Kreuzstraße (Beckinghausen) und Hammer Straße (Beckinghausen). Die Polizei kündigt Kontrollen an für die Achenbachstraße (Brambauer) und die Münsterstraße (Mitte/Wethmar). Weitere Kontrollen sind jederzeit möglich, dann aber ohne Ankündigung.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt