Was heute in Selm, Olfen und Nordkirchen wichtig ist: Schicksalshelfer, Wuhan

Der Tag kompakt

Die Selmer Schicksalshelfer haben schon 3000 Schutzmasken genäht - unter anderem. Und eine Firma aus Vinnum erklärt, wie die Arbeit in Wuhan ihre Arbeit beeinflusst hat.

Selm, Olfen, Nordkirchen

, 28.04.2020, 04:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blick auf die Stadt Wuhan. Auch Mitarbeiter einer Olfener Firma waren in der chinesischen Millionen-Stadt, als das Coronavirus dort bereits zahlreiche Menschen infizierte.

Blick auf die Stadt Wuhan. Auch Mitarbeiter einer Olfener Firma waren in der chinesischen Millionen-Stadt, als das Coronavirus dort bereits zahlreiche Menschen infizierte. © dpa

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Das war es erst mal mit dem schönen Wetter. Mit Höchstwerten von 18 Grad ist es direkt ein paar Grad kälter und ab dem frühen Nachmittag drohen Regenschauer. Der Regenschirm gehört ab heute also leider wieder fest zum Repertoire.

Hier wird geblitzt:

Für heute sind keine Geschwindigkeitskontrollen in Selm, Olfen oder Nordkirchen angekündigt. In Lüdinghausen wird heute in Brochtrup auf der B58 geblitzt.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Selm aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.


Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 900 Jahre Kloster Cappenberg
Sanierungsfall Stiftskirche Cappenberg: Seit sechs Monaten Stillstand