Was am Montag in Lünen wichtig ist: Besondere OP und herrenloses Einhorn

Lünen kompakt

Ein entflogenes Einhorn, eine besondere und hochkomplexe OP und viele Meinungen zum verkaufsoffenen Sonntag in Lünen: Das sollten Sie am heutigen Montag wissen.

Lünen

, 16.11.2020, 05:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Einhorn wartet in der Praxis auf seinen Besitzer.

Das Einhorn wartet in der Praxis auf seinen Besitzer. © Rothbart

Das sollten Sie wissen:

  • Die Schmerzen im Gesicht waren so stark, dass der Patient nicht mehr leben wollte. Er konnte kaum noch kauen oder sprechen. Seit einer hochkomplexen Operation fühlt er sich wie neu geboren. (RN+)
  • Ein 38-Jähriger aus Lünen ist am Samstag (14.11.) bei einem Verkehrsunfall in Wambel verletzt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen – es soll noch ein weiteres Fahrzeug beteiligt gewesen sein.
  • Die Reaktionen in den sozialen Netzwerken sind eindeutig - virtuelles Kopfschütteln, weil die Stadt Lünen am 29.11. einen verkaufsoffenen Sonntag erlaubt. Trotz steigender Infektionszahlen. (RN+)
  • Ein herrenloser Einhorn-Ballon suchte sich am Mittwoch (11. November) den richtigen Ort zum landen aus: Tierphysiotherapeutin Deborah Rothbart sucht nun nach dem Besitzer von „Hörnchen“.
  • Der Großeinkauf am Zahltag, dann noch einen Kaffee beim Bäcker. Schnell waren die zwei Stunden Parkzeit vorbei. Ein Lüner ärgert sich darüber. Der Verpächter des Centers bittet um Verständnis. (RN+)
  • Drei Mal soll ein Lüner auf Kosten seines ehemaligen Arbeitsgebers seinen Privatwagen betankt haben. Vor Gericht erschien der einschlägig vorbestrafte Mann nicht. Das wird teuer.

Das Wetter:

Der Sonntag war noch sehr mild und sonnig in Lünen - heute sieht das schon wieder ganz anders aus: Bei 11 Grad ist es wieder deutlich kühler. Es soll außerdem stellenweise bei starkem Wind viel regnen.

(Wetter.com)

Das können Sie heute in Lünen und Umgebung unternehmen:

Die Corona-Einschränkungen machen die meisten Veranstaltungen momentan unmöglich.

Hier wird geblitzt:

Die Stadt Lünen kündigt für Montag, 16. November, Kontrollen für die folgenden Straßen in Lünen-Mitte an: Moltkestraße, Friedrichstraße, Hülshof, Parkstraße, Lange Straße und Münsterstraße (Mitte/Wethmar). Weitere Kontrollen sind jederzeit möglich, dann aber ohne Ankündigung.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt