Was am Freitag wichtig wird: Inmitten der Coronakrise werden noch Haare geschnitten

Werne kompakt

Der Landesregierung zufolge gehören auch Friseurbetriebe zu den Unternehmen, die in der Krise weiter ihre Dienste anbieten dürfen. Die Friseure selbst sehen das allerdings skeptisch.

Werne

, 20.03.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Friseursalon Charizma wird weiter frisiert - von Sonntagsöffnungen hält der Inhaber aber nichts.

Im Friseursalon Charizma wird weiter frisiert - von Sonntagsöffnungen hält der Inhaber aber nichts. © Sylva Witzig

Das wird am Freitag in Werne wichtig:

  • Eigentlich unterrichtet Margarita Lebendkina in der Musikschule Margarita in Werne. Wegen der Coronakrise hat sie nun beschlossen, ihre Musikschüler per Videochat zu unterrichten. (RN+)
  • Friseure dürfen laut des aktuellen Erlasses der Regierung weiterhin geöffnet bleiben - sogar an Sonntagen. Die Friseure sehen das skeptisch und blicken in eine ungewisse Zukunft. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Am Freitag ist nicht mit Sonne in Werne zu rechnen. Der Tag startet bewölkt und die Wolken halten sich bis in die Nacht. Dazu weht vom Morgen bis in den Nachmittag starker Wind aus Nordost. Das Regenrisiko ist am Morgen und am Mittag eher gering, zum Abend hin steigt es auf 90 Prozent. 8 bis 5 Grad.

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Wochenmarkt Werne
Die Lage auf dem Markt: Obsthändler berichtet von kuriosen Schutzmaßnahmen