Von Straßenbahn erfasst: Dank „Schutzengel“ am Leben

24.11.2020, 13:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Einen „besonders aufmerksamen Schutzengel“ hat laut Polizei ein Mann in der Düsseldorfer Innenstadt gehabt. Der 68-Jährige wurde am Dienstagmorgen beim Überqueren der Gleise von einer Straßenbahn „so heftig“ erfasst, dass er zu Boden geschleudert wurde, wie die Beamten berichteten. Die Frontscheibe der Bahn „zersprang“ durch den heftigen Zusammenprall. Dennoch erlitt der 68-Jährige keine schweren Verletzungen. Offensichtlich hatte er die Bahn übersehen. Nach dem Unfall war er ansprechbar und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dieses könne er wohl morgen verlassen, so die Polizei. Auch der Bahnfahrer kam ins Krankenhaus - er erlitt einen Schock.

Weitere Meldungen