Vier Verletzte bei Hausbrand in Heinsberg

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Heinsberg sind vier Menschen leicht verletzt worden. Zudem sei durch das Feuer am Freitagabend ein erheblicher Sachschaden entstanden, das Haus sei nicht mehr bewohnbar, teilte die Polizei am Samstag mit. Zwei Männer im Alter von 64 und 28 Jahren kamen mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser. Das Feuer brach laut Polizei in einer Wohnung im ersten Obergeschoss aus und griff auch auf die zweite Etage und den Dachstuhl über. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

25.07.2020, 12:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild

Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild

Rund 120 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand innerhalb von etwa vier Stunden löschen. Zwei Bewohner mussten dabei gerettet werden, wie die Feuerwehr berichtete.

Weitere Meldungen